Servo T 6000: neuer Pöttinger-Pflug

Ein starker Partner für bis zu 500 PS. Der Pflug hat auch im modernen Ackerbau eine grosse Bedeutung. Bei keiner Maschine ist die Bandbreite an individuellen Anforderungen, bedingt durch die weltweit unterschiedlichsten Bodenverhältnisse, so gross wie beim Pflug. 

servo_t_6000_fendt_einsatzaufnahmen_210811__dsc7156-1_pr1_hq_

Publiziert am

Der Ackerbauspezialist Pöttinger hat sich mit der neuen Generation an Aufsattelpflügen für die Zukunft gerüstet: Der Servo T 6000 ist das Ergebnis langjähriger Pflugerfahrung und intensiver Entwicklungsarbeit. Der Hauptrahmen und die Nova Steinsicherung wurden grundlegend überarbeitet und bilden eine stabile Basis für einen verlässlichen Einsatz.

Die neuen Aufsattelpflüge werden in den Ausführung Standard und Plus (6- bis 9-scharig) als auch Nova und Plus Nova (6- bis 8-scharig) angeboten. Nova und Plus Nova Pflüge verfügen über eine hydraulische Steinsicherung mit einer einstellbaren Auslösekraft von bis zu 2200 kg, dies schützt den Pflug vor Beschädigungen und sorgt für Pflügen ohne Stillstand. Die neue Baureihe ist mit 102 cm Körperabstand und einer Rahmenhöhe von 80 cm bzw. optional 90 cm erhältlich.

Hohe Wirtschaftlichkeit

Das System Traction Control sorgt beim Servo T 6000 für eine aktive Gewichtsverlagerung vom Pflug auf den Schlepper. Dadurch können die Hinterräder mit bis zu 1100 kg zusätzlich belastet werden, bei gleichzeitiger, optimaler Bodenanpassung des Pfluges.

Der Traktorschlupf wird minimiert und der Treibstoffverbrauch um bis zu 3,5 l pro Hektar gesenkt. Das ist Wirtschaftlichkeit pur. Zusätzlich wird der schädliche Schmierhorizont der Hinterräder vermindert und der Boden geschont.

Auf eine zusätzliche Ballastierung der Hinterachse kann verzichtet werden. Durch die Kraftübertragung des Pfluggewichtes und der damit verbundenen permanenten Belastung der Traktor-Hinterräder genügt eine ausreichende Frontballastierung.

Der neue Servo T 6000 verfügt über eine reduzierte Anzahl gut zugänglicher Schmierstellen, um den Wartungsaufwand so gering wie möglich zu halten. Zusätzlich sind alle Wechselspitzen serienmässig in Durastar Qualität ausgeführt. Das trägt zu einer deutlichen Erhöhung der Standzeit und damit zur erhöhten Wirtschaftlichkeit bei.

Rascher und flexibler Anbau

Die Anbaugeometrien der Traktoren haben sich zunehmend verändert: Bereifungen wurden grösser, die Bauweise der Traktoren höher. Entsprechend hat Pöttinger die Geometrie des neuen Servo T 6000 genau auf die Anbaumasse von Neutraktoren angepasst und optimiert.

Der Aufsattelpflug wird mittels doppelschnittiger Unterlenkeranhängung mit dem Traktor verbunden. Unterschiedliche Anbaugeometrien können darüber bequem abgedeckt werden. Eine lange Zugdeichsel sorgt für mehr Freiraum bei Wendemanövern und engen Einfahrten.

Einfach und komfortabel: Das Servomatic Einstellzentrum

Mit nur wenigen Handgriffen lassen sich die notwendigen Einstellungen einfach und intuitiv am neuen Aufsattelpflug realisieren. Mit Hilfe von Einschwenkclips am Aufsattelrad wird die Arbeitstiefe reguliert. Die Erstkörperschnittbreite kann mit der am Stabilisator positionierten Drehspindel eingestellt werden – oder optional hydraulisch. Bei Plus und Plus Nova Pflügen kann die Arbeitsbreite auf Wunsch hydraulisch auf die Bodenbeschaffenheit, den Einsatzgrund oder die Traktorleistung angepasst werden. Somit wird immer das beste Arbeitsergebnis gewährleistet. Der Auslösedruck der Nova Steinsicherung kann bequem mit einem Steuergerät des Traktors verändert werden – die Auslösekraft beträgt maximal 2200 kg.

Stabilität und Lebensdauer

Um die im Betrieb wirkenden Belastungen noch besser aufnehmen zu können, wurde die Rahmenkonstruktion optimiert. Kräfte verlaufen geradlinig, Umlenkungen wurden auf ein Minimum reduziert. Somit wird von der Zugleistung des Traktors effizient Gebrauch gemacht. Zusätzlich werden durch die neu konzipierte Bauweise sämtliche Lagerstellen und Anbauteile geschont.

Für alles gerüstet

Die robuste Rahmenkonstruktion und die Nova Steinsicherung sorgen für unermüdlichen Einsatz unter allen Bedingungen. Eine einfache Einstellung aller relevanten Faktoren erfolgt mit hydraulischen Helfern und punktet mit einfacher Zugänglichkeit. Beste Krümelung und das verlässliche Einarbeiten von Pflanzenresten und Stroh sorgen für ein sauberes Pflugbild.

Quelle: Pöttinger  

Meistgelesene Artikel

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen