JCB startet wieder mit der Produktion

Unter Einhaltung von umfangreichen Schutzmassnahmen für die Mitarbeiter, wird die Produktion von landwirtschaftlichen Maschinen in England wieder hochgefahren. 

Publiziert am

Die britischen Montagelinien wurden am 18. März 2020 gestoppt und die Mehrheit der über 6500 Mitarbeiter seit April beurlaubt. Wie JCB CEO Graeme Macdonald sagt, wird die Produktion jetzt langsam wieder hochgefahren. Das vor allem, um den hohen Bedarf an landwirtschaftlichen Maschinen zu befriedigen. Die Nachfrage nach Fastrac, Teleskoplader und Radlader ist trotz der Krise hoch geblieben.

 

Um die Mitarbeiter in den Werken zu schützen werden zahlreiche Schutzmassnahmen umgesetzt:

  • Grösserer Abstand zwischen den Montageplätzen
  • Abgabe von Hygienemasken
  • Temperatur-Checks für alle ankommenden Arbeiter
  • Zahlreiche Stellen zur Handdesinfektion

Um das Ansteckungsrisiko tief zu halten arbeiten die Mitarbeiter von JCB wenn möglich weiterhin von zu Hause.

 

In der Schweiz läuft der Verkauf weiter. Bestellte Maschinen können dank der Öffnung der Werke bald ausgeliefert werden. Durch den grossen Pool an Lagermaschinen, haben die JCB-Center immer sofort verfügbare Maschinen bereit.

 

Quelle: JCB Agri Schweiz 

Newsletter

Newsletter

Jetzt Newsletter abonnieren und tolle Preise gewinnen!

Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen