Überzeugende Tier&Technik 2024

Mit über 34 000 Besucherinnen und Besuchern, 539 Ausstellenden und der ersten vollständigen Nutzung der St.Galler Kantonalbank Halle überzeugte die landwirtschaftliche Fachmesse Tier&Technik vollumfänglich. Die Olma Messen St.Gallen AG zieht nach den vier Messetagen ein sehr positives Fazit.  

Tier&Technik_Impressionen2

Publiziert am

Aktualisiert am

Während den letzten vier Tagen war das Gelände der Olma Messen St.Gallen der Treffpunkt für tausende Bäuerinnen, Bauern und mit der Landwirtschaft verbundenen Personen. Die 22. Internationale Fachmesse für Nutztierhaltung, landwirtschaftliche Produktion, Spezialkulturen und Landtechnik markierte einen erfolgreichen Auftakt für das Messejahr der Olma Messen. «Der anhaltende Erfolg der Tier&Technik unterstreicht deren Bedeutung für die Landwirtschaft. Auch mit der diesjährigen Ausgabe sind wir sehr zufrieden», sagt Katrin Meyerhans, Leiterin Bereich Produkte der Olma Messen St.Gallen. Ein Höhepunkt der Fachmesse war die erstmalige komplette Nutzung der neuen St.Galler Kantonalbank Halle. Katrin Meyerhans ergänzt: «Die Ausstellenden haben die Dimensionen der St.Galler Kantonalbank Halle optimal genutzt und mit ihren professionellen Auftritten unsere neue Halle beeindruckend inszeniert.»  

Positives Echo von Ausstellenden und Besuchenden

Die St.Galler Kantonalbank Halle erwies sich auch vonseiten der Ausstellenden als Highlight. Das bestätigte beispielsweise Karl Tanner, Verkaufsleiter Agrar Landtechnik AG: «Wir sind stolz, dass wir in diesem Jahr in der St.Galler Kantonalbank Halle präsent waren. Die Halle ist hell, sie hat eine hervorragende Akustik und dadurch einen geringen Lärmpegel. Sie ist perfekt für Messen wie die Tier&Technik». Mit 539 Ausstellenden konnte die Tier&Technik im Vergleich zum Vorjahr mit 5 500 Quadratmetern mehr Standfläche aufwarten. Das verfügbare Gelände war belegt. «Bei meinen Rundgängen durch die Messe und im Austausch mit den Ausstellenden erhielt ich viel positives Feedback», zieht Claudia Winkler, Messeleiterin der Tier&Technik, eine erfreuliche Bilanz. Auch langjährige Ausstellende äusserten sich zufrieden: «Wir leben quasi von der Tier&Technik: Auch Monate nach der Messe erhalten wir positive Rückmeldungen und Offertanfragen. Wir schätzen die regionale Nähe und die wertvollen Kontakte, welche wir auch in diesem Jahr wieder knüpfen konnten. An der Tier&Technik 2025 sind wir definitiv dabei», so Markus Speck, Geschäftsführer Odermatt Umwelttechnik AG. Die Zufriedenheit vieler Ausstellerinnen und Aussteller spiegelt sich deutlich in der guten Stimmung des Publikums wider. Über 34 000 Personen besuchten die Tier&Technik; rund drei Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Davon wurden 290 während der Messe befragt. Bei 82 Prozent der Befragten wurden die Erwartungen an die Fachmesse gut bis sehr gut erfüllt, während 88 Prozent planen, die nächste Durchführung erneut zu besuchen.    

Inspirierende Persönlichkeiten und spannende Tierschauen

Das Rahmenprogramm hielt von Donnerstag bis Sonntag diverse Highlights bereit. Nationalrat Markus Ritter, Präsident des Schweizer Bauernverbandes, hielt an der Eröffnungsfeier ein packendes Referat. Dabei betonte er die positive Wahrnehmung der Schweizer Landwirtschaft in der Schweizer Bevölkerung und wie wichtig die Kooperation innerhalb aber auch ausserhalb der Branche ist. Teil der Eröffnungsfeier war auch die Verleihung des Agro-Star Suisse 2024. Bereits zum 18. Mal wurde eine Persönlichkeit ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Schweizer Landwirtschaft eingesetzt hat. «Mit Engagement und viel Herzblut hat Urs Schneider als stellvertretender Direktor des Schweizer Bauernverbands diverse erfolgreiche nationale Kampagnen und friedliche Kundgebungen organisiert. Die Auszeichnung zum Agro-Star Suisse 2024 unterstreicht den wertvollen Beitrag, den er für die Landwirtschaft und die ganze Ernährungswirtschaft geleistet hat», sagt Prof. Dr. Pietro Beritelli, Juryp- räsident des Agro-Star Suisse, über den kürzlich in Pension gegangenen Urs Schneider.  

Neben den jährlich stattfindenden Tierschauen, insbesondere der IGBS-Show, fand am Sonntag erstmals die Ostschweizer Eliteschau der besten Holstein- und Red Holstein-Kühe an der Tier&Technik statt. OK-Präsident Herbert Hablützel bilanziert: «Es war eine gelungene und durchwegs positive Premiere. Wir duften schöne, ausgeglichene Kühe auf einem hohen Niveau präsentieren und dafür viel Lob entgegennehmen. Anerkennende Worte erhielten wir zudem für die sehr gute Infrastruktur, die uns zur Verfügung stand».

Die nächste Tier&Technik findet vom 20. bis 23. Februar 2025 auf dem Gelände der Olma Messen statt.

Quelle: Tier&Technik   

Freizeitaktivität

Freizeitaktivität

Im Frühling nehmen Freizeitaktivitäten im Freien wieder zu. Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.