fenaco-LANDI

Wie gelangt der Apfel in die Flasche?

Mit der neu eröffneten Ramseier Erlebniswelt erfahren Konsumentinnen und Konsumenten viel Wissenswertes über das «Moschtä». Der interaktive Rundgang sensibilisiert auch für die Themen der Obstproduzenten und schafft so mehr Verständnis für die Landwirtschaft.

Ramseier Erlebniswelt

In der Ramseier Erlebniswelt tauchen die Besucher und Besucherinnen in die über 100-jährige Geschichte der Ramseier ein. 

(Bild: zvg)

Publiziert am

Projektleiterin, UK fenaco

Besucherinnen und Besucher der neu eröffneten Ramseier Erlebniswelt in Oberkirch / Sursee erleben hautnah, wie der Apfel vom Baum in die Flasche gelangt. Dabei ist auch die Zusammenarbeit mit den Obstproduzenten ein Thema. So werden Besucherinnen und Besucher ohne landwirtschaftlichen Hintergrund für die Themen der Produzenten sensibilisiert und entwickeln ein grösseres Verständnis für die Anliegen der gesamten Landwirtschaft.

Auf einem interaktiven Rundgang, der sich über knapp 900 Quadratmeter verteilt, tauchen die Besucherinnen und Besucher in eine Welt voller Geschichten ein und lernen so allerlei Spannendes über das «Moschtä». Der neu erstellte Bau der Erlebniswelt besteht ausschliesslich aus Schweizer Konstruktionsholz, das durch das regionale Gewerbe verarbeitet wurde.

Am Anfang steht der Apfel

Der Rundgang beginnt beim Apfel: Hier wird erklärt, welche verschiedenen Apfelsorten es gibt, wie die Bäume gepflegt werden oder welche Obstsorten sich überhaupt zum Mosten eigenen. «Wir gehen auch auf den Apfel als Nahrungsmittel ein und zeigen auf, wie wichtig das Obst in der Nahrungsmittelbranche ist», erklärt Murielle Haltner, Leiterin der Ramseier Erlebniswelt.

Auch die Geschichte der Ramseier Getränke geht nicht vergessen. Im interaktiven Rundgang erfahren Jung und Alt, wie Ramseier Tradition und Innovation verbindet. «Seit über 100 Jahren bietet Ramseier Naturprodukte aus Schweizer Rohstoffen an. Ich freue mich sehr, dass wir unser Wissen sowie unsere Tradition mit den Besucherinnen und Besuchern teilen können», sagt Christoph Richli, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Ramseier Suisse AG, anlässlich der Eröffnung der Erlebniswelt.

Für alle Generationen

Die Informationen in der Ramseier Erlebniswelt sind immer zweisprachig und können oft nicht nur gelesen, sondern auch gehört werden. «Unsere Erlebniswelt bietet für jede Altersgruppe etwas», sagt Murielle Haltner. Besonders spannend sei der Rundgang aber für Familien, denn «für die jungen Besucherinnen und Besucher haben wir viele spielerische Informationsmöglichkeiten bereit», so die Leiterin der Erlebniswelt. Ob für Gross oder Klein: Besucherinnen und Besucher können immer wieder selbst aktiv werden. Beispielsweise können sie eine eigene Apfelsaftmischung kreieren und gleich selber degustieren. So erfährt man mit allen Sinnen, wie der Apfel in die Flasche gelangt. 

Die Ramseier Erlebniswelt besuchen

Die Ramseier Erlebniswelt ist rund fünf Gehminuten vom Bahnhof Sursee entfernt. Der Rundgang ist jeweils von Mittwoch bis Freitag von 10.00 – 18.00 Uhr und von Samstag bis Sonntag von 9.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Am Montag und Dienstag ist die Ramseier Erlebniswelt geschlossen.

Weitere Infos: www.ramseier.ch/erlebniswelt

Newsletter

Newsletter

Jetzt Newsletter abonnieren und tolle Preise gewinnen!

Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen