Aufgepasst auf Rehkitze

Anfang Mai beginnt die Mähsaison. Jahr für Jahr sterben dabei Rehkitze, verschiedene Massnahmen können dies verhindern.

csm_Rehkitz_Pixabay_e35408a230

Publiziert am

Jährlich sterben rund 3000 Rehkitze wegen Mähmaschinen, heisst es in einer Medienmitteilung von Rehkitzrettung Schweiz. Um Rehkitze zu retten sei es wichtig, Parzellen, die bald gemäht werden, rechtzeitig der örtlichen Jägerschaft oder unter folgendem Link zu melden.

Viele Wildtiere hätten sich wegen Verlusts von naturnahem Lebensraum und menschlichen Freizeitaktivitäten im Wald an Ruhestörungen gewöhnt und liessen sich durch herkömmliche Vergrämungstechniken nicht mehr vom Feld fernhalten, heisst es weiter.

Auf Parzellen, auf denen sich herkömmliche Methoden nicht mehr ausreichend bewähren, wird seit einigen Jahren erfolgreich die Suche mit Drohnen und Wärmebildkameras eingesetzt.

2020 waren 121 Rehkitz-Rettungsteams im Einsatz und konnten dank 8’500 abgeflogenen Hektaren 1’410 Rehkitze vor den Mähmaschinen in Sicherheit bringen.

Quelle: LID

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Im Frühling nehmen Freizeitaktivitäten im Freien wieder zu. Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.