Beauvais: Globale Massey Ferguson-Heimat

Agco erweitert das Massey Ferguson-Produktionswerk in Beauvais (F) weiter und schafft 200 neue Arbeitsplätze.

factory1e-img1

Publiziert am

Vor einem Jahr hat Agco anlässlich der Eröffnung des «Beauvais 3 Logistic Centre» betont, dass man mit der Übernahme eines 15,7 Hektar grossen, benachbarten Ex-Froneri-Geländes weiter in den französischen Standort investieren werde. «Wir freuen uns, dass wir unser Versprechen halten können», sagte Martin Richenhagen, CEO der AGCO Corporation. «Mit dieser neuen Akquisition werden wir nun weitere 40 Millionen Euro investieren, um einen hochmodernen Industriestandort 4.0 zu entwickeln. Damit werden nochmals 200 neue, nachhaltige Arbeitsplätze zu den über 100 zusätzlichen Arbeitsplätzen, die bereits mit Beauvais 3 im September 2018 geschaffen wurden, hinzukommen. Wir beabsichtigen, Beauvais zur globalen Heimat der Marke Massey Ferguson zu machen», fügte Richenhagen hinzu.  

Auf dem neuen Gelände wird eine Werkstatt für die Personalisierung von Traktoren entstehen. Damit soll Massey Ferguson seinen Kunden eine noch grössere Auswahl bieten, indem spezifische, massgeschneiderte Ausrüstungen und Zubehörteile ab Werk montiert werden. Zudem ist eine Additiv-Manufacturing-Fertigungseinrichtung geplant, die von der erworbenen Erfahrung mit 3D-Drucken von Prototypenteilen für die Herstellung von Kleinserien, komplexen und kundenspezifischen Teilen profitiert, um die Werkstatt für die individuelle Anpassung von Traktoren zu unterstützen.   Ebenfalls wird ein Bereich der eigenen Produktion von Hydraulikleitungen, die derzeit bei Lieferanten in Europa und Asien ausgelagert sind, gewidmet. Zuletzt soll die Getriebeaufbereitung, die dem Kunden eine kostengünstige Alternative zu einem ganz neuen Ersatz  bietet, vor Ort stattfinden.

«Das neue Massey Ferguson Centre of Excellence  für Engineering und Fertigung wird nach der Umge- staltung eine Gesamtfläche von 54 ha abdecken und ca. 2500 Mitarbeiter beschäftigen», fügte Martin Ri- chenhagen hinzu. Dieser zusätzliche Platz wird es Agco auch ermöglichen, Innovationen zu beschleunigen und eine Reihe komplett neuer Serien einzuführen, was ein wichtiger Teil der Wachstumspläne des Unternehmens für Massey Ferguson ist. Es ist geplant das Produktionsvolumen des Standorts  auf

18000 Traktoren pro Jahr zu erhöhen. Mit 18 neuen Traktoren-Baureihen, die seit 2015 auf den Markt gebracht wurden, und weiteren 10 bis 2023, erfüllt Massey Ferguson die unterschiedlichen Anforderungen von Landwirten, die in unkomplizierte und zuverlässige Maschinen investieren möchten.      

Quelle: GVS Agrar

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen