Steyr-Traktoren jetzt mit zentraler Reifendruckregelung

Steyr stattet seine Traktoren ab sofort optional mit einer Reifendruckregelanlage aus. Durch sie leistet der Hersteller einen Beitrag zum Bodenschutz und ermöglicht zusätzlich deutliche Kraftstoffeinsparungen.

Image 2

Publiziert am

Gibt der Kunde bei der Bestellung eines Traktors beim Steyr Händler an, dass er die zentrale Reifendruckregelanlage von Terra Care wünscht, baut eine Partnerfirma diese ein, bevor der Traktor an den Steyr-Händler geliefert wird.

Massgeschneiderte Lösung, perfekt abgestimmt auf Steyr-Traktoren

Die neue Reifendruckregelanlage – jetzt für verschiedene Traktorbaureihen von Steyr vom Profi bis zum Terrus CVT in den Leistungsklassen 115 bis 300 PS erhältlich – bietet eine Vielzahl wesentlicher Vorteile. Alle technischen Komponenten der Reifendruckregelanlage wurden für die einzelnen Steyr- Modelle optimiert. Dazu kommt eine neue, intuitive Bedienoberfläche für Isobus, die in Zusammenarbeit mit dem Hersteller der Reifendruckregelanlage exklusiv für Steyr-Traktoren entwickelt und konfiguriert wurde. Bestellt ein Kunde die Anlage, wird der Einbau von einem langjährigen österreichischen Partner von Steyr nach höchsten Qualitätsstandards vorgenommen.

Kraftstoffeinsparungen und Bodenschutz

Der Reifendruck sämtlicher Räder an der Vorder- und Hinterachse des Traktors sowie gegebenenfalls am Anbaugerät wird von einem einzigen Steuergerät reguliert. Dadurch wird der verminderte Bodendruck, den der Traktor dank der Reifendruckregelung ausübt, nicht durch den Reifendruck des Anbaugeräts konterkariert. Das System lässt sich für beliebige Anhänger und Anbaugeräte nachrüsten.

Studien der Fachhochschule Südwestfalen haben ergeben, dass eine Reifendruckregelanlage bei einem Diesel-Jahresverbrauch im Wert von 20000 Euro Einsparungen von bis zu 2000 Euro ermöglicht. Gleichzeitig schützt sie den Boden vor Kompaktierung.   

Details, die viel bewirken

Alle Stahlbauteile des Systems sind komplett in Edelstahl ausgeführt. Es gibt nur einen einzigen Luftschlauch, geschützt vor Kondensation und Frostschäden. Der Reifendruck kann bei jeder Geschwindigkeit erhöht oder verringert werden und das System lässt sich manuell abschalten. Kunden, die Wert auf eine möglichst kurze Aufpumpdauer legen, können als Sonderausstattung einen Luftverdichter mit hoher Kapazität und Druckluftspeicher mitbestellen. 

Die Edelstahlrohre an den Achsen sind mit Siliziumkarbid-Dichtungsscheiben abgedichtet. Dadurch erzielen die verschleiss- und wartungsfreien Drehlager eine maximale Nutzungsdauer. Ein mechanischer Hangausgleich wird bei der Anhängersteuerung serienmäßig angeboten. Eine automatische Variante ist auf Anfrage erhältlich.

Innovative Lösungen in der Praxis

«Wir freuen uns, unseren Kunden in Zusammenarbeit mit unseren spezialisierten Partnerfirmen eine wirkungsvolle Lösung für alle PS-starken Traktoren anbieten zu können. Diese wird im Anschluss an die eigentliche Fertigung, aber vor Auslieferung an den Händler eingebaut», so Christian Huber, Vice President Global Product Management bei Steyr Traktoren und Managing Director CNH Industrial Österreich GmbH.

«Diese Lösung ist ein Beispiel für unsere Win-Win-Strategie – hier in idealer Weise realisiert durch verbesserten Bodenschutz in Verbindung mit Kraftstoffeinsparungen. »

Quelle: Steyr-Traktoren  

Lesen Sie auch

Meistgelesene Artikel

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen