Weidemann 1260LP – ein Klassiker neu interpretiert

Die Bezeichnung LP steht bei Weidemann für Low Position. Das hat bereits eine lange Tradition und bedeutet, dass die Maschine eine geringere Bauhöhe und einen niedrigen Maschinenschwerpunkt aufweist.  

Image 3

Publiziert am

Zum einen kann das Fahrzeug Durchfahrtshöhen von unter 2 m passieren ganz ohne das Fahrerschutzdach herunter klappen zu müssen. Zum anderen bekommt dieser Klassiker eine verbesserte Standsicherheit, was ihn unschlagbar im Handling von schweren Lasten macht. Vorteile, die Weidemann bei der grundlegenden Überarbeitung dieses erfolgreichen Hoftracs zum neuen Typ 1260LP konsequent beibehalten hat. Der Fahrerstand bzw. die Kabine wurden von Weidemann neu konzeptioniert. Hinzu kommt mit dem Direct Wheel Drive ein kraftvolles und effizientes Antriebskonzept, bei dem alle vier Räder direkt angetrieben werden. Mit seinen jetzt 20 km/h kommt ebenfalls mehr Geschwindigkeit ins Spiel – was sich viele Kunden gewünscht haben.

Der richtige Motor für Ihren Einsatzzweck

Der Perkins Motor des 1260LP liefert 18,4 kW / 25 PS. Der grosse Vorteil besteht darin, dass dieser der Abgasnormstufe V entspricht und dabei komplett ohne Abgasnachbehandlung auskommt, weil er unter der Grenze von 19 kW liegt. In Kombination mit dem Radnabenfahrantrieb dwDrive (Direct Wheel Drive) wird trotzdem eine Fahrgeschwindigkeit von 0-20 km/h erreicht.

Direct Wheel Drive – ein kraftvolles und effizientes Antriebskonzept

Üblicherweise wird ein Hoftrac entweder von einem hydrostatischem Antrieb mit Gelenkwelle, Verteilergetriebe und Achsen oder von einem hydraulischen bzw. hydrostatischem Antrieb über Ölmotore an den Achsen angetrieben. Beim neuen 1260LP hat Weidemann sich für ein anderes Antriebskonzept entschieden. Beim Direct Wheel Drive sind 4 Radnabenmotoren direkt an den Rädern verbaut. Das heisst an jedem Rad sitzt jeweils ein eigener Motor, der direkt das jeweilige Rad antreibt. Die Radnabenmotoren werden dabei direkt von der Fahrhydraulikpumpe angetrieben, wodurch keine mechanischen Verluste entstehen. Die Radnabenmotoren sind ausserdem durch eine Hochdruckabsicherung gegen Druckspitzen abgesichert. Eine Nachsaugung zwischen den Radnabenmotoren verhindert zudem das Trockenlaufen der äusseren Motoren bei Kurvenfahrt.

Der Direct Wheel Drive Antrieb bietet folgende Vorteile:

  • Effizienzsteigerung durch rein hydraulischen Antrieb
  • Kurze Verzögerungen beim Beschleunigen und dadurch spritziges Fahrverhalten
  • Keine Verlustleistung durch Achsen oder Getriebe
  • Höhere Bodenfreiheit gegenüber Gelenkwelle und Antrieb über Achsen
  • Hohe Schubkraft durch direkten Radantrieb
  • Geschwindigkeit stufenlos 0-20 km/h
  • Kombiniertes Brems-Inch-Pedal
  • Elektrische Parkbremse
  • Wartungsfreie hydraulische Lamellenbremse
  • Vor allem bei Maschinen unter 3 t Betriebsgewicht vorteilhaft

1260LP – Low Position

Die tiefer gelegte Sitzposition des Fahrers ermöglicht eine geringere Bauhöhe der Maschine. So können niedrige Durchfahrtenvon unter 2 Meter problemlos passiert werden. Weitere Vorteile: ein bodennaher Maschinenschwerpunkt und damit ein Plus an Standsicherheit und ein bequemer Einstieg in die Maschine.

Die Weidemann Vorteile auf einen Blick

Weidemann Knickpendelgelenk: Alle vier Räder haben ständigen Bodenkontakt und die Maschine bewegt sich mit maximaler Traktion. Ausserdem wird die Maschine damit einzigartig wendig.

Ein Hauptmerkmal des Weidemann Qualitätsanspruches ist die Pulverbeschichtung. Im Gegensatz zur herkömmlichen Nasslackierung verlängert sie die Lebensdauer erheblich und ist dabei effizienter und gleichzeitig umweltschonend.

Weidemann verbaut bei allen Hoftrac und Radlader Modellen immer zwei Hubzylinder. Das garantiert, dass die Lastverteilung immer optimal auf die Ladeschwinge übergeht. Zudem gewinnt die gesamte Ladeanlage an Stabilität. Die Grösse der Hubzylinder ist an die jeweilige Maschinengrösse angepasst.

Weidemann bietet bei allen Maschinen die für die Maschinengrösse passende Kinematik an. Beim 1260LP ist eine P-Kinematik verbaut, welche durch eine exakte Parallelführung über den gesamten Hubbereich überzeugt. Die Standard Ladeanlage hat eine Hubhöhe von 2,50 m im Schaufeldrehpunkt. Optional sind zwei weitere Ladeschwingen mit 2,70 m oder 2,90 m verfügbar. Mit diesen kann bei Bedarf eine erhöhte Hubhöhe erreicht werden, ohne auf eine nächstgrössere Maschine zu wechseln.

Der 1260LP kann optional mit unterschiedlichen Hydraulikoptionen ausgestattet werden. Dies ermöglicht den komfortablen Betrieb einer Vielzahl von hydraulisch betriebenen Anbaugeräten.

Die Weidemann Hoftracs besitzen eine umfassende Serienausstattung. Darüber hinaus kann je nach Einsatzzweck und Vorlieben z. B. Motor, Antrieb, Hydraulik oder Bereifung individuell konfiguriert werden.

Der Weidemann Hoftrac 1260LP kann aufgrund seines geringen Betriebsgewichtes und der kompakten Abmessungen einfach auf einem 3,5t Anhänger transportiert werden. Dadurch ist die Maschine schnell und variabel von Einsatz zu Einsatz unterwegs.

Egal ob Laden, Stapeln, Material schieben, Kehren, Mähen oder Transportieren: Dank der enormen Vielzahl unterschiedlicher Anbaugeräte wird Ihr Weidemann zum universell einsetzbaren Multitool. Für Ihre Maschine steht eine grosse Auswahl an Anbaugeräten zur Verfügung.

Quelle: Weidemann

Lesen Sie auch

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Was ist erlaubt? Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.