phyto 07-08_2023

Publiziert am

Das sehr starke, tiefe Wurzelwerk von bis zwei Metern lockert den Boden und nimmt auch Nährstoffe in tiefen Bodenschichten auf. Raps ist bei vielen tierhaltenden Betrieben im Vorteil, da im Herbst die ganze Grunddüngung mit den Hofdüngern abgedeckt werden kann. Der in den Hofdüngern enthaltene Phosphor wird vor allem im Herbst benötigt und ist damit optimal platziert. Das Ziel ist eine starke, gesunde Pflanze mit einem fingerdicken Wurzelhals. Da die Ertragsgrundsteine in den Jungpflanzen gelegt werden, sollten bereits im Herbst sämtliche Mikronährstoffe zur Verfügung gestellt werden. Die kalkliebende Ackerkultur nimmt bereits im Herbst enorme Mengen an Bor und Schwefel auf, welche wichtig für die Winterhärte und die Stickstoffaufnahme sind. Eine Verkürzung im Herbst fördert die Seitentriebanlage, welche einen grossen Anteil des Ertrags ausmacht, und verhindert das Längenwachstum im Herbst. Eine Insektizidbehandlung im Oktober gegen die Erdflohlarve sichert keine Schäden durch Frass im Winter. Der frühe Einsatz eines Gräserherbizids im 4–8-Blatt Stadium verhindert Spritzschatten und sichert den Erfolg der Gräserbehandlung.

Expertentipp

Warum soll ich nach jahrelangem Soloeinsatz des Fungizides noch zusätzlich verkürzen?

Dank der frühen Saat im Herbst kommt der Raps meist mit nur einer Insektizidbehandlung im Oktober gegen die Erdflohlarve zurecht. Dies ist auch ein Vorteil, um eine kräftige Pflanze heranwachsen zu lassen. Der starke Wachstumsregulator Medax hilft den Fungiziden, welche zu schwach für eine reine Verkürzung sind, das Längenwachstum im Herbst zu verhindern.

Was ist der Unterschied zwischen den beiden Herbiziden?

Devrinol Top ist besonders bei Lohnunternehmen beliebt, welche flexibel bei den Spritzfenstern bleiben wollen. Das Herbizid ist selbst zehn Tage nach der Saat der Kultur noch sehr gut verträglich. Betriebe, welche Probleme mit Taubnesseln, Ehrenpreis und Wolfsmilch haben, sind mit Colzaphen bestens abgedeckt. Bei einer sehr starken Verunkrautung der Parzelle ist die Mischung Devrinol Top 2 l/ha + Colzaphen 2 l/ha die sicherste Lösung.

Weshalb soll Schwefel im Herbst eingesetzt werden?

Sulfo S wirkt repellent gegen Erdflohadulte im Keimblatt und fördert die Stickstoffaufnahme im 4-Blatt-Stadium des Rapses. Dies steigert die Stickstoffeffizienz der Kultur enorm.

Welche Vorteile bringt Zofal R?

Zofal R ist ein Rapsöl, welches als Haftmittel angewandt wird. Dank der Formulierung kann es auch als Wirkungsverstärker aller Kontaktherbizide in allen Kulturen angesehen werden. Dies ist wichtig bei der Bekämpfung von Ackerfuchsschwanz, WIndhalm und Trespen.

Cyrill Rennhard, Product Manager bei Stähler Suisse SA

Schwein

Agrarquiz: Darmgesundheit beim Schwein

Hier gehts um die Darmgesundheit beim Schwein. Was für Auswirkungen hat die Futterzusammensetzung beim Schwein? Oder was versteht man unter dem Begriff Mikrobiom? 

Zum Quiz
Getreide-Quiz

Getreide-Quiz

Testen Sie Ihre Fachkenntnisse. Machen Sie mit am Agrar-Quiz der UFA-Revue. Warum kann Mais als Vorfrucht im Weizen Probleme verursachen? Welchen Nachteil haben konventionelle Weizensorten oftmals im Bio-Anbau?

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen