category icon

Pflanzenbau

Getreidestimulatoren: Ertragssicherung im Extensoanbau

Der Getreideanbau ist ein wichtiger Bestandteil der Schweizer Landwirtschaft. Auf rund 145 000 Hektaren wird Getreide im intensiven wie auch im extensiven Verfahren angebaut. Das Jahr 2021 hat gezeigt, dass eine Absicherung sinnvoll ist. Die Getreidepreise steigen weltweit stark an, und ein Absatz ist da. 

gräser

Publiziert am

Eine höhere Produktion sollte somit angestrebt werden. Stressfaktoren wie Trockenheit, Kälte, Nährstoffmangel und Krankheiten können den Ertrag massiv senken. Es ist aber möglich, durch den Einsatz von Stimulatoren die Pflanze zu stärken und so auch die Gefahr von Ernteeinbussen durch Krankheiten und Wachstumsdepressionen zu verringern. Viele Stimulatoren bestehen aus pflanzlichen Bestandteilen und werden zum Beispiel aus Algen oder Zuckerrohrmelasse gewonnen. Schwefel ist schon seit Jahren als Blattdünger bekannt, dieser begünstigt die Aufnahme von Stickstoff und lässt die Pflanze innert weniger Tage aufblühen.

Expertentipp

Dürfen die Mittel für IP-Suisse-Getreide eingesetzt werden?

Ja, die Stimulatoren gelten nicht als Fungizid, sondern als Blattdünger und Stärkungsmittel. Sie unterstützen die Pflanzen und ihr Immunsystem auf natürliche Weise. Das Motto ist: vorbeugen statt heilen.

Was ist hier mit Aktivator gemeint?

Die Aktivatoren beschleunigen das Wurzelund Pflanzenwachstum. Die Nährstoffaufnahme wird für das Getreide gefördert und vereinfacht. Das steigert den Ertrag und die Qualität.

Weshalb ist Mangan wichtig und wie zeigt sich ein Mangel?

Mangan steigert die Bestockung im Frühling und die Krankheitsresistenz. Ein Mangel zeigt sich meist bei jungen Blättern mit streifenförmigen Aufhellungen und eventuell Nekrosen. Verdichtete Bereiche («Fahrspuren ») sind grüner und sehen vitaler aus, da Mangan dort verfügbar bleibt. Wie wirken Stimulatoren auf die Qualität? Durch die späte Folgebehandlung mit Vitaly und Sulfo S wird Stickstoff nochmals durch den Schwefel in der Pflanze mobilisiert. Vitaly begünstigt die Fotosynthese, was sich positiv auf das Fahnenblatt auswirkt. Der Grundstein der Kornfüllung startet nach dem Ährenschieben, durch den letzten «Kick» werden Rohproteingehalt und Hektolitergewicht erhöht.

Cyril Rennhard, Product Manager bei Stähler Suisse SA

Produktetipp

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Im Frühling nehmen Freizeitaktivitäten im Freien wieder zu. Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.