Varitron 470: Mehr Komfort, mehr Leistung

Für das Jahr 2020 erhalten die vierreihigen, selbstfahrenden Kartoffelroder Varitron 470 mit Radfahrwerk und Varitron 470 Platinum Terra Trac verschiedene Neuerungen. 

Publiziert am

Neue Kabine

Für einen ruhigen und angenehmen Arbeitsplatz ist ab sofort optional eine neue Premium Komfort-Kabine mit einer optimierten Schalldämmung erhältlich. Eine zusätzliche Komfortsteigerung wird durch den neuen Premium-Fahrersitz erreicht. Der Ledersitz mit extra hoher Rückenlehne bietet dem Fahrer zusammen mit der aktiven Belüftung, der Sitzheizung sowie der Luftfederung mit einstellbarer Stossdämpfung einen entspannten Arbeitsplatz. Durch den Sitzbezug aus Leder lässt sich Schmutz einfach und schnell entfernen. Weitere Features wie ein grosses Kühlfach und ein Radio mit Freisprecheinrichtung gehören ebenfalls zur Ausstattung der neuen Kabine. Scheibenwischer und Sonnenrollos an allen Scheiben sorgen bei Regen und Sonnenschein für eine angenehme Sicht.

 

Vollautomatische Drehzahlverstellungen

Zwei «Speedtronic» Assistenzsysteme sorgen dafür, dass der Roder permanent im optimalen Bereich zwischen Leistung und Produktschonung gefahren werden kann. «Speedtronic-Web» steigert durch die automatische Anpassung der Siebbandgeschwindigkeit an die Fahrgeschwindigkeit den Durchsatz und verbessert die Produktschonung. Um Verstopfungen im Bereich des Ringelevators zu vermeiden wird bei einem zu hohen Druck im Hydrauliksystem dank «Speedtronic-Elevator», die Antriebsgeschwindigkeit automatisch kurzzeitig erhöht. Der Fahrer wird von manuellen Überwachungs- sowie Regelungsaufgaben entlastet und kann sich somit auf den gesamten Ernteprozess konzentrieren.

 

Bunkerkette automatisch schmieren

Serienmässig wird ab 2020 eine Schmieranlage für die Bunkerkette eingesetzt. Die Schmieranlage sorgt zum einen für eine längere Haltbarkeit der Bunkerkette, sowie zum anderen für mehr Komfort für den Anwender, da ein manuelles Abschmieren der Kette entfällt.

 

Mehr Leistung

Beide Varianten des Varitron 470 sind mit einem 460 PS / 340 kW statt 435 PS / 320 kW starken 6-Zylinder Mercedes-Benz Motor mit 10,7 Litern Hubraum und Abgasstufe V ausgestattet.

 

Anbindung an myGrimme

Serienmässig sind alle Grimme Selbstfahrer mit einer Telemetrie-Einheit ausgestattet, so dass eine Verbindung mit dem Endkundenportal myGrimme möglich ist. In Kombination mit dem Modul «myJobs» kann das System selbstständig zwischen Strassen- und Feldmodus unterscheiden und dadurch eigenständig Jobs generieren. Somit entfällt die manuelle Eingabe von Daten. Das spart wertvolle Arbeitszeit und minimiert potentielle Fehler. Der Anwender erhält bei Abschluss eines Jobs eine detaillierte Übersicht mit allen wichtigen Prozessparametern, wie z.B. Verbräuche, Zeiten je Arbeitsstatus und Wetterbedingungen. Die Fahrspuren werden zusätzlich farblich je nach Arbeitsstatus gekennzeichnet. Die somit generierten Daten bieten dem Anwender eine optimale Grundlage für die Auftragsabrechnung sowie zur möglichen Optimierung von Arbeitsschritten.

 

Wenn der Anwender eine zertifizierte Agrarsoftware, ein so genanntes Farm Management Information System (FMIS), einsetzt, dann kann er diese Software direkt über die Datenaustauschplattform agrirouter mit myGrimme verbinden. Auf Wunsch können dann Maschinen- und GPS-Daten direkt von der Maschine an das FMIS gesendet werden.

 

Für alle selbstfahrenden Grimme Erntemaschinen sind individuell abgestimmte Servicepakete erhältlich, die in der höchsten Stufe Protect den Fullservice inklusive Verschleissteile beinhaltet.  

Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch eine Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.