category icon

Pflanzenbau

Die Schweiz kauft mehr Getreide ein

Jedes Jahr wird Getreide in die Schweiz importiert. Beim Futtergetreide ist dies einmal die Ackerfläche der Schweiz. Die schwachen Ernten von 2021 reichen nicht aus, um den Inlandbedarf zu decken, und auch die Lagerreserven sind aufgebraucht. Noch vor Ausbruch des Kriegs in der Ukraine wurde deutlich mehr importiert als im Vorjahr. Dies bei steigenden Preisen, trotz Anpassung der Schutzzölle.

Quelle: Agrostat 03/2022

Quelle: Agrostat 03/2022

Publiziert am

Aktualisiert am

Redaktorin UFA-Revue

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen