Grosser «Schweinestau» in Deutschland

In Deutschland gibt es derzeit einen Überhang von rund 600'000 Schweinen. Um diesen nicht grösser werden zu lassen, müssten wöchentlich mindestens 20'000 bis 40'000 Schlachtungen mehr durchgeführt werden.

Schwein_unsplash
(Bild: unsplash.com)

Publiziert am

Viele Schlachtstandorte waren wegen Corona stark eingeschränkt, konnten den Betrieb nun aber wieder hochfahren, wie aiz.info berichtet. Nicht so der Tönnies-Standort in Rheda, wo seit 20 Wochen massive Kapazitätseinschränkungen gelten. Daher kann der Schweinestau nicht abgebaut werden – er wächst gar an. Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands kritisiert deshalb die Blockade des Betriebs als unverantwortlich.
Aktuell liefert Deutschland mehr Schweine zur Schlachtung in die Nachbarländer, aber auch nach Italien.

Quelle: LID

Freizeitaktivität

Freizeitaktivität

Im Frühling nehmen Freizeitaktivitäten im Freien wieder zu. Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.