Identitas zieht auch Beiträge für Ziegen und Schafe ein

Ab 1. Januar 2021 zieht die Identitas AG im Auftrag des Schweizer Bauernverbandes (SBV) neu auch die Beiträge für Schafe und Ziegen ein.

Ab 1. Januar 2021 fallen auch für Ziegen und Schafe Beiträge im Zusammenhang mit der Registrierung in der Tierverkehrdatenbank (TVD) an

Ab 1. Januar 2021 fallen auch für Ziegen und Schafe Beiträge im Zusammenhang mit der Registrierung in der Tierverkehrdatenbank (TVD) an

(Bild: UFA AG)

Publiziert am

Seit drei Jahren werden die Beiträge für Rinder und Schweine an den Schweizer Bauernverband in einem Mandatsverhältnis durch die Identitas AG eingezogen, schreibt der SBV in einer Mitteilung. Das System habe sich bestens bewährt, da administrative Kosten gespart und Synergien genutzt werden können.

In Absprache mit dem Schweizerischen Schafzuchtverband, Schafe Schweiz und dem Schweizerischen Ziegenzuchtverband werden ab 1. Januar 2021 deshalb neu auch die Beiträge für Schafe und Ziegen auf diesem Weg erhoben. Eingesetzt werden die Mittel für die allgemeine Standesvertretung sowie spezifische Leistungen zugunsten der Viehwirtschaft.

Bei den Schafen werden sieben Rappen pro abgegebene TVD-Marke erhoben, mindestes aber fünf Franken pro Jahr. Bei den Ziegen gilt zudem ein Maximalbetrag von fünf Franken. Mit der Umstellung entfallen die bisher durch die betroffenen Organisationen an den SBV entrichteten Beiträge.

Quelle: LID

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen