category icon

Nutztiere

Geflügelfleisch wird stets beliebter

Die anhand des Konsums fünf wichtigsten Fleischsorten in der Schweiz sind Rind-, Kalb-, Schweine-, Geflügel- und Schaffleisch. Der Pro-Kopf-Verbrauch dieser fünf Fleischsorten in der Schweiz lag Anfang der 50er-Jahre bei rund 30 kg. Danach ist der Konsum bis in die 80er-Jahre auf einen Höchstwert von über 60 kg angestiegen, seither aber wieder auf knapp 51 kg im Jahr 2021 gesunken. Der Konsum von Schweinefleisch, welches nach wie vor am meisten konsumiert wird, und von Kalbfleisch ist in den letzten Jahren stark gesunken, während das Geflügelfleisch immer beliebter wurde.

7148226_snip_1670222263344.png

Publiziert am

Redaktorin, UFA-Revue

Wirtschaftlichkeit im Schweinestall

Wirtschaftlichkeit im Schweinestall

Testen Sie Ihre Fachkenntnisse. Machen Sie mit am Agrar-Quiz der UFA-Revue. Was ist der grösste Kostenpunkt auf dem Schweinzuchtbetrieb? Oder welcher Faktor hat einen starken Einfluss auf den Schlachtpreis der Schweine?

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen